Informationen der Bundessteuerberaterkammer zur Vollmachtsdatenbank finden Sie hier.

Informationen der Datev eG zur Vollmachtsdatenbank finden Sie hier.

Informationen betreffend die Freischaltung Ihres Kammermitgliedsausweises als SmartCard finden Sie hier. (Freischaltungs-Formular in der Info-Datenbank)

Formular Antrag auf Registrierung der DATEV SmartCard für Berufsträger zur Nutzung der Vollmachtsdatenbank

Ihren Weg zur Registrierung als Nutzer der Vollmachtsdatenbank der BStBK finden Sie hier.

Wenn Sie bereits als Nutzer registriert sind, finden Sie hier den Zugang zur Vollmachtsdatenbank der BStBK.

 

Vollmachtsdatenbank – Wiederherstellung der Vollmachtsdaten bei nicht fristgemäßer Vertragsumstellung

Zum 1. Juli 2020 übernimmt die Bundessteuerberaterkammer die Vollmachtsdatenbank (VDB) in den sogenannten Eigenbetrieb. Hier fungiert DATEV eG künftig nicht mehr –wie bis zum 30.06.– als Betreiber der VDB, sondern nur noch als technischer Dienstleister der BStBK. Für alle VDB-Nutzer, die sich über einen Berufsregistereintrag der Steuerberaterkammer für die VDB registriert haben, ist daher ab 01.07.2020 ein neuer Nutzungsvertrag mit der Bundessteuerberaterkammer notwendig. Die Preise für die Nutzung der VDB bleiben unverändert.

Für solche bisherigen VDB-Nutzer, welche die Vertragsumstellungsfrist zum 30. Juni 2020 versäumt haben, besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer Übergangsfrist bis zum 30. Juli 2020 ihre Daten in der VDB wieder aktivieren zu lassen.

Der diesbezügliche Prozess sieht im Einzelnen wie folgt aus:

– Da der mit der DATEV eG bestehende Nutzungsvertrag zum 30. Juni 2020 endet, ist zunächst eine Neuregistrierung in der VDB und der Abschluss eines neuen Nutzungsvertrages mit der Bundessteuerberaterkammer erforderlich.

– Im Anschluss muss der DATEV eG bis spätestens zum 30. Juli 2020 ein Auftrag zur Übertragung der Vollmachtsdaten in die VDB der BStBK erteilt werden. Das entsprechende Weisungsformular finden Sie hier. Das ausgefüllte und unterzeichnete Weisungsformular ist ausschließlich per E-Mail an die E-Mail-Adresse vdb@service.datev.de zu übersenden.

– Nach Durchführung der Datenübertragung erhält der Steuerberater per E-Mail eine Bestätigung.

– Im Anschluss daran kann er die VDB öffnen und die gespeicherten Vollmachten können an die Finanzverwaltung übermittelt werden.